Inhaltsbereich

Generalsekretär des DFKR von 1988 bis 2000
Prof. Dr. Hubert Rohde

Hubert Rohde, geboren am 28. Februar 1929 in Hildesheim, ist ein deutscher Pädagoge und Kulturpolitiker.
Nach der Promotion zum Dr. phil. (1953) wirkte Rohde zunächst als Erzieher und Hauslehrer sowie in der Jugendarbeit und Erwachsenenbildung, dann als Dozent an Pädagogischen Hochschulen in Paderborn und Saarbrücken. 1965 wurde er zum Professor für historische und systematische Pädagogik berufen, im gleichen Jahr zum Rektor der Peter-Wust-Hochschule in Saarbrücken gewählt. In mehreren akademischen Gremien des Saarlandes arbeitete er führend mit. Darüber hinaus war er Mitglied der Bildungskommission des Deutschen Bildungsrates und Vorsitzender des Programmbeirates der ARD.
1977 wurde er zum Intendanten des Saarländischen Rundfunks (SR) gewählt. Dieses Amt hatte er bis Ende 1988 inne. Auf seine Initiative geht unter anderem die Gründung der Saarlandwelle (SR3) zurück. Der Rundfunk war ihm in Hörfunk und Fernsehen Mittel der Kulturvermittlung und Völkerverständigung. So wirkte er als Vorsitzender der deutsch-französischen Hörfunkkommission und stellvertretender Vorsitzender der deutsch-französischen Fernsehkommission.
Sieben Jahre, von 1970 bis 1977 gehörte er dem Saarländischen Landtag an. Dort war er Vorsitzender des Kulturpolitischen Ausschusses und danach Landtagsvizepräsident.
Er war unter anderem Vorsitzender des Kuratoriums der Katholischen Fachhochschule für Sozialwesen in Saarbrücken, Vorstandsvorsitzender des Deutsch-Amerikanischen Instituts, Saarbrücken, Vorsitzender und Ehrenvorsitzender der Multiple-Sklerose-Gesellschaft des Saarlandes und Gründungspräsident der Gesellschaft zur Förderung des Saarländischen Kulturbesitzes e. V. 1982 war er Mitbegründer der Peter-Wust-Gesellschaft, deren Vorsitz er bis 2004 innehatte und deren Ehrenpräsident er seither ist. Weiterhin gründete er mit dem irisch-amerikanischen Künstler Matt Lamb die Schengen Peace Foundation.
Für seine Verdienste um die deutsch-französische Verständigung wurde ihm durch den französischen Staatspräsidenten das Kreuz der französischen Ehrenlegion verliehen.

retour

Rechter Inhaltsbereich