Inhaltsbereich

Die Mitglieder des Deutsch-Französischen Kulturrates (DFKR) sind Kulturschaffende aus beiden Ländern, die unterschiedliche Bereiche der Kultur: Literatur, Musik, Bildende Kunst, Film, Theater, Medien und Wissenschaften vertreten. Sie tauschen sich regelmäßig über ihre Standpunkte und/oder neuen Formen und Inhalte der kulturellen Zusammenarbeit aus und legen gemeinsame Ziele fest. 

Die Mitglieder des Rates sind als unabhängige Künstler oder als Kunst- und Kulturvermittler nicht nur in ihrem eigenen Fachgebiet kenntnisreiche Experten, sondern können mit ihrer kulturellen Sicht auf Fragestellungen, ihrem Umgang mit Themen und ihren Möglichkeiten, Probleme zu behandeln und Lösungen anzugehen, eine ausgezeichnete Beratungstätigkeit leisten. Der binational besetzte Rat fungiert als Schnittstelle zwischen der öffentlichen Hand und den Kulturschaffenden aus Deutschland und Frankreich. Der Rat dient ebenso als eine Plattform für den Informationsaustausch zwischen beiden Ländern, deren politische und administrative Strukturen sich erheblich unterscheiden. Neben einem sektorbezogenen deutsch-französischen Austausch ergibt sich damit auch eine interdisziplinäre und länderübergreifende gegenseitige Bereicherung.