Inhaltsbereich

Mitglied im DFKR von 2010 bis 2017
Isabel Pfeiffer-Poensgen
Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Geboren 1954 in Aachen

Isabel Pfeiffer-Poensgen studierte Geschichte und Kunstgeschichte in Aachen sowie Rechtswissenschaften an den Universitäten Bonn, Lausanne und Freiburg. 1983-1988 folgten Tätigkeiten in der Hamburger Kultur- und Wissenschaftsverwaltung. 1989 wurde sie zur Kanzlerin der Hochschule für Musik Köln ernannt. Von 1999 bis 2004 war sie Beigeordnete für Kultur und Soziales der Stadt Aachen.

Von 2004 bis 2017 war Isabel Pfeiffer-Poensgen Generalsekretärin der Kulturstiftung der Länder, die – getragen von den 16 Ländern Deutschlands – Museen, Bibliotheken und Archive bei der Erwerbung bedeutender Kunstwerke und Kulturgüter unterstützt.

Seit dem 30. Juni 2017 ist Isabel Pfeiffer-Poensgen Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Sie ist Vorsitzende des Kuratoriums der Peter und Irene Ludwig Stiftung sowie des Kuratoriums des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste. Sie ist außerdem Mitglied im Kuratorium des Sparkassen-Kulturfonds, im Stiftungsbeirat der Kulturstiftung des Bundes, im Hochschulrat der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin und im Kuratorium der Akademie der Wissenschaften Hamburg.

Foto: © Oliver Helbig

zurück

Rechter Inhaltsbereich