Inhaltsbereich

Deutsch-Französische Preise

Deutsch-französische Preise unter anderem in den Bereichen Literatur, Musik und Übersetzung sind auf dieser Seite zusammengefasst.

Zurück zur Übersichtsseite


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Deutsch-Französischer Fotowettbewerb

Jährlicher Wettbewerb für Studierende: Kooperationsprojekt vom Deutschen Studentenwerk und der französischen Partnerinstitution Cnous (Centre national des œuvres universitaires et scolaires). Die binationalen Jury vergibt den 1. Preis (1.000 €), den 2. Preis (500 €) sowie eine besondere Auszeichnung. Die besten 25 Fotos werden in einer Wanderausstellung in den teilnehmenden Studierendenwerken und den französischen Cnous gezeigt.

Deutsch-Französischer Journalistenpreis (DFJP)

Der DFJP würdigt jedes Jahr Artikel und/oder Sendungen (Video, Audio, Text, Multimedia und Nachwuchspreis, Ehrenpreis), die zu einem besseren Verständnis zwischen den Ländern beitragen. Der Preis wird seit 1983 abwechselnd in Berlin und Paris vergeben.

Internet: www.dfjp.eu
Deutsch-französischer Jugendliteraturpreis

Der Preis wird seit Mai 2013 jedes Jahr üblicherweise in Saarbrücken an eine/n deutsch- und eine/n französischsprachige/n Jugendbuchautor/in verliehen. Das Ziel des Preises ist es, den literarischen Brückenbau zwischen Deutschland und Frankreich zu vertiefen. 

Deutsch-französischer Preis der Kultur- und Kreativwirtschaft

Der Preis wurde von der deutsch-französischen Industrie- und Handelskammer 2013 ins Leben gerufen. Es werden Personen, Institutionen und Unternehmen ausgezeichnet, die sich in der Medien- und Kulturwirtschaft durch ein deutsch-französisches Engagement hervorgetan haben. 

Eugen-Helmlé-Übersetzerpreis

Der Preis wird durch die Stiftung ME Saar, den Saarländischen Rundfunk (SR) und die Stadt Sulzbach verliehen. Abwechselnd wird jedes Jahr ein vom deutschen ins französische und ein vom französischen ins deutsche übersetzter Text ausgezeichnet. 

Franz-Hessel-Preis

Der Preis wird seit 2010 durch die Stiftung Genshagen und die Villa Gillet verliehen. Das Ziel ist es, wenig bekannte Schriftsteller/innen der zeitgenössigen Literatur, deren Texte noch nicht in die Sprache des Nachbarlandes übersetzt wurden, zu fördern.

Nerval-Goethe-Preis

Ab 2018 verleihen das Goethe-Institut Paris, die DGLFLF (Délégation générale à la langue française et aux langues de France), der Verein DLF (Défense de la langue française) und die Sorbonne gemeinsam einen neuen Preis für literarische Übersetzungen aus dem Deutschen ins Französische. Dieser löst den Prix Gérard de Nerval SGDL/Goethe-Institut ab, der 2011-2016 von der Société des gens de lettres (SGDL) und dem Goethe-Institut Paris verliehen wurde. Vorgänger war der Gérard de Nerval-Preis (1989-2011).

Prix de l’Académie de Berlin

Der Prix de l’Académie de Berlin wird für außergewöhnliche Leistungen zur Belebung und Vertiefung der Beziehungen zwischen Franzosen und Deutschen verliehen. Vorschlagsberechtigt sind ausschließlich die Mitglieder der Académie de Berlin.

Prix des lycéens allemands (Preis der deutschen Gymnasiasten)

Der Preis wird seit 2004 jedes Jahr an eine/n französische/n Autor/in vergeben, welche/r von mehreren tausend deutschen Schülern/innen gewählt wird. Die vier nominierten Bücher werden vom Institut français Deutschland und dem Verlag Ernst Klett GmbH ausgewählt.


Rechter Inhaltsbereich