Startseite – Über uns – Aufgaben 

Inhaltsbereich

Seit seiner Gründung begleitet und fördert der Deutsch-Französische Kulturrat (DFKR) die deutsch-französische und europäische kulturelle Zusammenarbeit. Der Rat sieht seine Aufgabe nicht darin, eine gemeinsame Kulturpolitik zu erfinden, sondern diese vielmehr zu artikulieren und deutsch-französische Positionen für aktuelle Kulturthemen zu formulieren.

In dem Notenwechsel zur Vereinbarung über den Deutsch-Französischen Kulturrat vom 22.01.1988 wurden dem DFKR drei Aufgaben zugeschrieben:

  • gemeinsame kulturelle Aktivitäten anzuregen,
  • den Regierungen Vorschläge zu unterbreiten, wie diese Aktivitäten gefördert werden können,
  • dazu beizutragen, daß für die kulturelle Zusammenarbeit beider Länder wesentliche Informationen gesammelt und der interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Seit seiner Gründung hat der Rat während der bisherigen sechs Mandate durch das starke ehrenamtliche Engagement seiner deutschen und französischen Mitglieder sowie die beiden Generalsekretariate zahlreiche Projekte initiiert bzw. unterstützt und seine Aufgabe als Beratungsgremium der französischen und der deutschen Regierung erfolgreich erfüllt bei der Umsetzung u.a. dieser Ziele:

  • der Unterstützung der Sprache und der Kultur des Nachbarn,
  • der Einbeziehung der Zivilgesellschaft,
  • der Förderung von Kooperationen mit Drittländern aus Mittel- und Osteuropa im Rahmen des Weimarer Dreiecks,
  • der Harmonisierung des deutschen und des französischen Standpunkts zum Urheberrecht auf der europäischen Ebene.

Rechter Inhaltsbereich