Inhaltsbereich

Kultur und Medien allgemein

Im Folgenden sind relevante deutsch-französische Akteure in den Bereichen Kultur und Medien allgemein aufgelistet. Hierzu gehören unter anderem Kulturinstitute, deutsch-französische Kulturinstitutionen sowie Akteure in den Medien.

Zurück zur Übersichtsseite


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
ARTE

Arte ist ein öffentlich-rechtlicher deutsch-französischer Sender, der 1992 gebildet wurde. Der Sitz befindet sich in Straßburg hat aber zwei Mitglieder: Arte France  (Issy-les-moulineaux) und Arte Deutschland (Baden Baden).

+33 3 88 14 22 22
Internet: www.arte.tv
Deutsch-Französische Filmakademie - Atelier Ludwigsburg-Paris
+49 89 59 97 87 30
Deutsch-Französischer Jugendausschuss (DFJA)

Der von jungen Deutschen und Franzosen gegründete DFJA sieht sieht sich als Vermittler zwischen den schon bestehenden Initiativen. Außerdem will der DFJA junge Menschen für die deutsch-französische Freundschaft begeistern und sie informieren. Sie haben ebenfalls die Plattform FROODEL gegründet.

Internet: http://dfja.eu/
Deutsch-Französisches Forum Junger Kunst

Das 1988 gegründete deutsch-französische Forum junger Kunst bietet interdisziplinäre Workshops für Künstler zwischen 18 und 30 Jahren in Bereichen wie Musik, Theater, Tanz, Zirkus, uvm.

+49 921 9 800 900
Internet: forum-forum.org
Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW)

Das DFJW wurde 1963 gegründet um junge Menschen zwischen 3 und 30 Jahren bei der Teilnahme an Austauschprogrammen zu unterstützen. Das DFJW möchte jungen Menschen ermöglichen, Sprache, Kultur und Besonderheiten europäischer Länder und Länder im Mittelmeerraum kennen zu lernen, in dem er mehrere Projekte von verschiedenen Strukturen finanziell unterstützt.

+49 30 288 75 70 0
Internet: www.dfjw.org
Deutsche Welle

Deutsche Welle ist ein öffentlicher, deutscher Radiosender, der international ausgestrahlt wird. Er ist Mitglied des ARD.

+49 228 429 4000
Internet: www.dw-world.de
Deutscher Kulturrat

Der Deutsche Kulturrat e.V. wurde 1981 gegründet. Er hat als Ziel kulturpolitische Diskussionen anzuregen und für Kunst-, Publikations- und Pressefreiheit einzutreten. Er sieht sich als politisch unabhängiger "Dachverband der Dachverbände" im Kultur- und Medienbereich.

+49 30 226 05 28 0
Eurimages

Eurimages ist ein Förderungsfond des Europarates für das europäische Kino seit 1989.

+33 1 44 05 33 60
Europäische Filmakademie (EFA)

1988 gegründet, vereint die European Film Academy europäische Filmschaffende, um Europa zu fördern.

+49 30 887 167 0
Föderation deutsch-französischer Häuser

Das 1977 gegründete Netzwerk festigt die Kooperation zwischen den deutschen Kulturzentren und den deutsch-französischen Kulturzentren in Frankreich.

+33 3 83 32 97 75
Goethe-Institut Frankreich

Das Goethe-Institut Frankreich pflegt die kulturelle Zusammenarbeit und fördert die deutschen Sprachkenntnisse. In Frankreich befinden sich acht Goethe-Institute (Bordeaux, Lille, Lyon, Marseille, Nancy, Paris, Straßburg, Toulouse).

Heidelberg Haus - Deutsch-französisches Kulturzentrum Montpellier

Deutsch-französisches Kulturzentrum. 

+33 4 67 60 48 11
Heinrich-Heine-Haus

Das 1956 gegründete Heinrich-Heine-Haus ist eine interkulturelle Begegnungsstätte in Paris.

+33 1 44 16 13 00
Institut français Deutschland

Das Institut français Deutschland bietet in 24 deutschen Städten Sprachkurse (unter anderen) an. Mit ihrer Kultur- und Bildungsarbeit ergänzen sie den wirtschaftlichen, politischen und konsularischen Austausch zwischen Deutschland und Frankreich.

+49 30 590 03 9000
Institut français Deutschland - Bureau des arts plastiques (BDAP)

Seit über 20 Jahren bildat das BDAP eine wichtige Schnittstelle zwischen Fachwelten und Kulturszenen beider Länder, indem es die Akteure (wie z.B. Museen, KünstlerInnen, Vereine, Kritiker...) miteinander vernetzt und in Frankreich lebende aufstrebende KünstlerInnen unterstützt.

+49 30 590 03 9000
Institut français Deutschland - Bureau du livre

Das Bureau du livre pflegt Beziehungen, knüpft Kontakte und unterstüzt Literaturveranstaltungen als wichtiger Mittler für die Buch- und Verlagsbranche. Außerdem gewährt es Zuschüsse, um Werke zu übersetzen und publizieren.

+49 30 590 03 9000
Institut français Deutschland - Bureau du théâtre et de la danse (BTD)

Das BTD hilft französischen darstellenden KünstlerInnen bei der Entfaltung ihrer Projekte in Deutschland und ermöglicht mit seinen vielfältigen Aktivitäten die Begegnung und Auseinandersetzung mit Tanz und Theater aus Frankreich.

+49 30 590 03 9248
Institut français Deutschland - Bureau Export (Musik)

Le Bureau Export dient als Mittler und Berater im Bereich der U- und E-Musik (Plattenfirmen, Festivals, PR-Agenturen, ...) und unterstützt die französische Musikbranche auf dem deutschen Markt.

+49 30 885 90 214
Institut français Deutschland - Büro für Film und Medien

Die Aufgabe des Büros ist es, die kulturelle Verbreitung und Vermarktung eines französischen audiovisuellen Werkes in Deutschland zu favorisieren, aber auch die Kooperation zwischen den deutschen und französischen Film- und Medienschaffenden zu fördern.

+49 30 590 03 9234
Institut Pierre Werner (IPW)

Das IPW ist ein gemeinnütziger Verein nach luxemburgischem Recht, der den kulturellen und intellektuellen Dialog zwischen seinen drei Gründungsländern Deutschland, Frankreich und Luxemburg fördert. Das Institut wurde 2003 auf Initiative der deutschen, französischen und luxemburgischen Regierungen gegründet. Die Trägerschaft des Hauses wird durch das Goethe-Institut, das französische Außenministerium und das luxemburgische Kulturministerium gewährleistet.

Das Arbeitsfeld des IPW umfasst Konferenzen und Podiumsdiskussionen zu wesentlichen und aktuellen europäischen Themen politischer, geisteswissenschaftlicher oder wirtschaftlicher Natur, Lesungen, öffentliche Interviews und Streitgespräche mit führenden deutschen, französischen, luxemburgischen und europäischen Intellektuellen verschiedenster Fachrichtungen.

+352 49 04 43 1
E-Mail: info@ipw.lu
Internet: www.ipw.lu

Rechter Inhaltsbereich