Inhaltsbereich

Französischer Generalsekretär seit 2020
Sébastien Girard, Französischer Generalsekretär
Generalkonsul der Republik Frankreich im Saarland, Saarbrücken

Geboren 1971 in Metz (Moselle)

Nach drei Jahren an der Sciences Po Straßburg und einer Spezialisierung im internationalen Recht an der Georgetown University war Sébastien Girard im französischen Außenministerium in der Abteilung der Vereinten Nationen und internationale Organisationen tätig.

Von 1996 bis 2001 arbeitete er als Referent im Außenministerium und Generalsekretär der Commission des implantations immobilières de l'État français à l'état étranger (Französische staatliche Kommission für Immobilieninvestitionen im Ausland). Im Jahr 2001 trat er als Leiter der Beziehungen zwischen Frankreich, Mittel- und Osteuropa in das Ministerium für Wirtschaft und Finanzen ein.

Zwischen 2005 und 2010 war er stellvertretender Direktor für öffentliche Angelegenheiten bei der Michelin-Gruppe.

Nach seiner Rückkehr ins Außenministerium im Jahr 2010 als Leiter der Abteilung für Unternehmensförderung und Innovation ging er 2013 als stellvertretender Generalkonsul nach Québec. Nach seiner Rückkehr nach Frankreich im Jahr 2016 war er vier Jahre lang stellvertretender Vizedirektor für Kommunikation im Ministerium für Europa und Auswärtige Angelegenheiten.

Sébastien Girard trat am 1. September 2020 die Nachfolge von Catherine Robinet in Saarbrücken an. Er übernahm damit das Amt des französischen Generalsekretärs des Deutsch-Französischen Kulturrates.

Foto: Alle Rechte vorbehalten

zurück

Rechter Inhaltsbereich